Medientipps des Monats

Unsere Medientipps im Juli

 

1. Roman:

Haruf, Kent: Unsere Seelen bei Nacht. – Diogenes, 2017.      

Holt, eine Kleinstadt in Colorado. Eines Tages klingelt Addie, eine Witwe von 70 Jahren, bei ihrem Nachbarn Louis, der seit dem Tod seiner Frau ebenfalls allein lebt. Sie macht ihm einen ungewöhnlichen Vorschlag: Ob er nicht ab und zu bei ihr übernachten möchte? Louis lässt sich darauf ein. Und so liegen sie Nacht für Nacht nebeneinander und erzählen sich ihre Leben. Doch ihre Beziehung weckt in dem Städtchen Argwohn und Missgunst. Ein berührender Roman über spätes Glück. 

 

2. Sachbuch:

Kreativ durchs ganzes Jahr: Basteln, spielen, feiern / Stefanie Möloth, Franziska Feneberg. – Dorling Kindersley, 2017.      

Kreative Familienzeit von Frühling bis Winter. Schluss mit Langeweile! Hier kommt eine Fülle an originellen Ideen, um das Jahr mit Kindern zu gestalten. Tolle Bastelprojekte für Regentage und Sonnenstunden: Geschenke, Deko, Spiele und mehr mit Recycling- und Naturmaterialien. Lustige Spiele und Aktivitäten für Groß und Klein: Die Natur entdecken, Abenteuer erleben, drinnen und draußen gemeinsam Spaß haben. Feste feiern mit Familie und Freunden: Von Ostern bis Weihnachten, von Grillparty bis Gruselabend. 

 

3. Kinderbuch:

Ferien mit Nessie / Sabine Stehr. – Duden, 2017.   

Nils liebt Monster über alles. Als seine Familie in den Ferien nach Schottland fährt, ist er begeistert. Denn dort lebt Nessie, das Monster von Loch Ness, und Nils ist fest entschlossen, Nessie zu finden. Toll geschriebene Erstlese-geschichte für Zweitklässler. Abgesehen vom Monster, das tatsächlich auftaucht, ist es eine sehr realistisch und humorvoll erzählte Bruder-geschichte, in der der fiese große Bruder Julian Nils terrorisiert, bis dieser Unterstützung von Nessie bekommt. (ab 7 Jahren) 

 

4. Bilderbuch:

Das große Pferderennen / Marie Dorléans. – Gerstenberg, 2017.      

Zahlreiche elegant gekleidete Zuschauer besuchen das große Pferderennen. Die Reiter fliegen auf ihren Pferden über die Rennbahn. Doch es geht nicht mit rechten Dingen zu: 3 Jockeys bleiben zurück, andere versuchen zu schummeln oder zu tricksen. Da löst eine kleine Maus mitten auf der Rennbahn eine Massenkarambolage aus. Wird es diesmal gar keinen Sieger geben? Während der Text das Geschehen sachlich und fast trocken schildert, bieten die kunstvoll als Panorama im Querformat ausgeführten Szenen viel Grund zum Schmunzeln. (ab 3 Jahren) 

 

Unsere Medientipps im Juni

 

1. Roman

Carr, J. L.: Wie die Steeple Sinderby Wanderers den Pokal holten. – DuMont, 2017.     

Ein winziges Dorf in den Hochmooren von Yorkshire: Alex ist Ex-Fußballprofi und Grundschullehrer in Sinderby – und ein Mann mit Ambitionen. Unterstützt vom Schuldirektor, einem Exil-Ungarn mit Doktor in Philosophie, nimmt er sich des amateurhaften örtlichen Fußballteams an. Und tatsächlich: Wie durch ein Wunder schaffen es die einfachen Männer aus Sinderby bis ins Pokalfinale im Wembleystadion. Mit viel Witz und leiser Melancholie geht es in diesem Buch um viel mehr als um Fußball. Es erzählt vom Erfolg der Underdogs, von dem einen großen Moment im Leben.

 

 

2. Sachbuch

Berning, Torsten: Ostseeküsten mit dem Wohnmobil : Die schönsten Routen von Schleswig-Holstein bis Mecklenburg-Vorpommern. – Bruckmann, 2017.     

Rund 2.250 Kilometer deutsche Ostseeküste, dazu noch die Inseln Fehmarn, Poel, Rügen und Usedom, das lässt viel Spielraum für die Urlaubsplanung mit dem Wohnmobil. Dieser Wohnmobil-Reiseführer bietet  Anregungen für Touren entlang der deutschen Ostsee, ebenso ausführliche Informationen zu Camping- und Stellplätzen mit Übersichtskarten und detailliertem Strecken-verlauf. (ERD 353) 

 

3. DVD

La La Land : Für alle, die zu träumen wagen / Ryan Gosling, Emma Stone. - Arthaus, 2017.  

Die leidenschaftliche Schauspielerin Mia (Emma Stone) und der charis-matische Jazzmusiker Sebastian (Ryan Gosling) suchen das große Glück in Los Angeles. Sie verlieben sich Hals über Kopf ineinander und genießen den Zauber der jungen Liebe in La La Land – der Stadt der Träume. Doch schon bald müssen Mia und Sebastian einsehen, dass sie Opfer bringen müssen, um ihren Träumen näher zu kommen. Hält ihre Beziehung diesem Druck stand? Gewinner von 6 Oscars. (FSK ab 6) 

 

4. Bilderbuch

Jongmann, Mariken: Großer kleiner Pottwal. – Tulipan, 2017.     

Der kleine Pottwal schwimmt jeden Tag durch das große weite Meer, aber ganz unten war er noch nie. Was da wohl ist? Neugierig taucht er ein kleines Stück hinab und trifft auf verschiedene Unterwasserbewohner. Bei jeder Begegnung fühlt sich der kleine Pottwal größer, stärker und mutiger. Und wer groß und stark und mutig ist, taucht noch ein Stückchen tiefer, bis es nicht mehr geht. Doch am Meeresgrund kann es ganz schön gefährlich werden. 

 

 

Unsere Medientipps im Mai 

1. Roman

Clark, Mary Higgins: Und niemand soll dich finden. – Heyne, 2017.    

Fünf Jahres ist es her, dass Amanda Pierce unmittelbar vor ihrer Hochzeit verschwand und nie mehr auftauchte. Hatte sie plötzlich Angst vor der Ehe bekommen, oder wurde sie Opfer eines Verbrechens? Laurie Moran, die sich als TV-Journalistin auf ungelöste Kriminalfälle spezialisiert hat, beginnt zu ermitteln und sticht damit in ein Wespennest. (Krimi) 

 

 

2. Sachbuch für Kinder

Für echte Wetterforscher : mit spannenden Experimenten und tollen Projekten / John Woodward. – Dorling Kindersley, 2017.     

Warum gibt es Wind, wie stark und aus welcher Richtung weht er? Wie entsteht Regen und welche unterschiedlichen Wolkenarten gibt es? Wie wird das Wetter, wenn warme Luft auf eine Kaltfront trifft? Naturphänomene sind nicht immer leicht zu verstehen, am besten erschließen sich die schwierigen Zusammenhänge durch Ausprobieren und Selbermachen. Mit zahlreichen Experimenten können Kinder ab 8 selbst das Wetter erforschen. Schritt-für-Schritt-Fotos und kurze Versuchsanleitungen helfen dabei ebenso wie eine Liste benötigter Materialien und eine Erklärung zu den Wetterphänomenen. (NAT 110) 

 

 

3. DVD

The Big Bang Theory : die komplette neunte Staffel. –Warner Brothers, 2017.  

Die Veränderungen durch den Klimawandel sind noch gar nichts, verglichen mit dem, was in den Beziehungen der wissenschaftlich brillanten, sozial aber eher beschränkten Charaktere im Comedy-Megahit „The Big Bang Theory“ alles passiert. (3 DVDs) (FSK ab 6) 

 

 

4. CD

Sparks, Nicholas: Seid du bei mir bist / gelesen von Alexander Wussow. – Random House, 2017.    

Mit 34 glaubt Russell auf der absoluten Glücksseite des Lebens zu stehen:

Er hat eine umwerfende Frau und eine süße kleine Tochter, ein wunder-schönes Haus und beruflichen Erfolg. Aber dann zerbricht sein Traum binnen kürzester Zeit: er verliert seinen Job, und in seiner Ehe zeigen sich gefährliche Risse. Plötzlich steht er als alleinerziehender Vater da und fühlt sich voll-kommen überfordert. Doch noch größere Herausforderungen warten auf ihn – und mit ihnen die Chance auf ein neues Glück. (6 CDs) 

 

 

 

Unsere Medientipps im April

1. Roman

Persson, Gunilla Linn : Heimwärts über das Eis. –Insel Taschenbuch, 2017.   

Auf einer Stockholmer Schäreninsel hat Ellinor ihr ganzes Leben verbracht. Die meisten anderen Familien sind weggezogen, zu beschwerlich ist das Dasein auf der abgelegenen Insel. Ellinor hat sich mit dem harten Leben im Einklang mit der Natur arrangiert. Eines Tages steht nach über dreißig Jahren plötzlich Herrmann wieder vor ihr, ihre einstige Liebe, und all die verdrängten Gefühle brechen wieder hervor. Gunilla Linn Persson beschreibt anschaulich das harte Leben auf der abgelegenen Insel. Eingeflochten in die Handlung ist die Geschichte von Kyra, deren tragisches Schicksal 100 Jahre zuvor zu einer Familienfehde auf der Insel führte.

 

 

2. Sachbuch 

Brierley, Saroo: Lion, der lange Weg nach Hause. – Ullstein Taschenbuch, 2017. 

Durch dramatische Umstände wird der 5-jährige Saroo von seiner Familie getrennt und landet am anderen Ende Indiens in Kalkutta. Wochenlang irrt er alleine durch die Straßen, bis ihn ein Waisenhaus aufnimmt und schließlich zu Adoptiveltern nach Australien schickt. Als junger Mann macht er sich mithilfe von Google Earth auf die Suche nach seiner leiblichen Familie und findet das Dorf, das dem Bild in seiner Erinnerung entspricht. Er macht sich auf den Weg… (Allg 230 Bri) 

 

 

3. Kinderbuch

Parvela, Timo: Pekkas geheime Aufzeichnungen : Der verrückte Angelausflug. – Hanser, 2017. 

Im norwegischen Eismeer soll eine sagenumwobene Riesekrake hausen. Diesem Geheimnis will Pekkas Papa auf den Grund gehen. Also wird ein Angelausflug geplant. Mit an Bord ist natürlich Pekka. Zum Glück! Denn Pekkas Papa, der selbst ernannte Riesenkrakenforscher, kriegt mal wieder gar nichts auf die Reihe. Und die beiden sind nicht die Einzigen, die es auf

das Seeungeheuer abgesehen haben. Eine wilde und urkomische Vater-Sohn-Geschichte. (ab 9 Jahren)

 

 

4. DVD

Am grünen Rand der Welt / Carey Mulligan, Matthias Schoenaerts, Michael Sheen, Tom Sturridge. 2017.   

Im England des 19. Jahrhunderts lebt Bathsheba Everdene ein unkonven-tionelles Leben. Die junge, intelligente und sehr eigenwillige Frau liebt ihre Unabhängigkeit. Dabei wird sie von drei Männern umworben. „Großes Kino - für Herz und Augen“ (Cosmopolitan) (ab 6 Jahren)

 

 

 

 

Unsere Medientipps im Januar

1. Roman

Schenk, Herrad: Alle meine Kinder. – Insel Verl., 2016.

Ihr Landhaus mit Garten aufzugeben, fällt der alleinstehenden Ika sehr schwer. Beim Aufräumen beginnt sie nochmals über ihr Leben nachzu-denken. Nun wird sie in eine seniorengerechte Wohnung in der Stadt umziehen und muss sich von vielen Erinnerungsstücken trennen. Mit ihrem Umzug lässt sie die Vergangenheit endgültig hinter sich und startet selbstbewusst durch in ein komplett neues Leben. 

 

 

 

2. Sachbuch

Zimmermann, Pia: Generation Smartphone : Wie die Digitalisierung das Leben von Kindern und Jugendlichen verändert. – Fischer & Gann, 2016.

Eine neue Generation wächst heran: die Generation Smartphone. Die Digitalisierung hat inzwischen unser gesamtes Leben erfasst, doch viele Eltern fragen sich: Was ist der richtige Umgang mit Smartphone, Tablet und PC? Als IT-Expertin und Mutter gibt Pia Zimmermann einen fachkundigen und umfassenden Überblick über die wichtigsten aktuellen Themen und Trends in der digitalen Welt von Kindern und Jugendlichen. Sie zeigt die Probleme und Gefahren, aber auch die Chancen der Digitalisierung auf und gibt Eltern und Lehrern viele konkrete Tipps für einen verantwortlichen Umgang mit den neuen Medien. (PÄ 362,1) 

 

 

3. Bilderbuch

Sind wir bald da? – Frosch und Igel auf großer Reise / Guido van Genechten. – Annette Betz, 2016.

Frosch hat sein Dorf noch nie verlassen, doch eines Tages fährt sein Freund Igel mit einem roten Flitzer vor und lädt ihn ein zu einer Reise. Sie fahren auf einen hohen Berg, durch einen dunklen Tunnel und ans weite Meer. Überall ist es schön, und immer wenn Frosch fragt, ob sie nun angekommen sind, antwortet Igel: Wir sind auf einer Reise.“ Eine herzerwärmende Geschichte über 2 Freunde und das Unterwegssein, das ohne konkretes Ziel sich selbst genug ist. (ab 3 Jahren) 

 

 

 

 

4. DVD

Wie auf Erden / Kay Pollak (Regisseur). – Prokino, 2016.

Nach dem überwältigenden Erfolg von „Wie im Himmel“ geht die Geschichte von Lena und ihrer schwedischen Dorfgemeinschaft weiter. Die Kirche ist mal wieder leer. In seiner Verzweiflung greift Pastor Stig immer häufiger zu Hochprozentigem, bis ihm eine Idee kommt: Durch ein großes Jubiläums-konzert wäre eine volle Kirche garantiert. Die quirlige Lena mit ihren unkonventionellen Ideen ist dafür genau die Richtige. Kirchenbänke raus, Musik und Tanz hinein und schon wird Händels „Halleluja“ modern interpretiert. (FSK ab 6) 

 

 

 

Unsere Medientipps im Oktober

 1. Roman

Hickam, Homer: Albert muss nach Hause : Die irgendwie wahre Geschichte eines Mannes, seiner Frau und ihres Alligators. – HarperCollins, 2016.

Homer liebt Elsie. Und Elsie liebt Albert. Eigentlich einfach, bis auf ein großes grünes Manko: Albert ist ein Alligator. Und Homer will sein Badezimmer keinen Tag länger mit einem bissigen Reptil teilen. Elsie entscheidet sich für Homer – unter einer Bedingung: Gemeinsam müssen sie Albert nach Hause bringen. Vom trostlosen West-Virginia ins sonnenverwöhnte Florida. Mit dem Alligator auf dem Rücksitz ihres Buicks unternehmen sie die Fahrt ihres Lebens – und die führt sie weiter, als sie es sich hätten träumen lassen. Es ist wahr, es ist schön, und es ist fast genau so gewesen. 

 

 

2. Sachbuch

Herring, Laura: Die Keine-Zeit-zu-kochen-Küche. - Dorling Kindersley, 2016.

Leckeres Essen im Nullkommanichts. Keine Zeit zu kochen? Kein Problem! Über 100 einfach geniale und blitzschnelle Rezepte sorgen für Abwechslung auf dem Speiseplan, und das in 20 Minuten oder weniger! Zahlreiche Illustrationen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen helfen auch Koch-Einsteigern, ruck, zuck ein köstliches Gericht auf den Teller zu zaubern. 

 

 

3. Kinderbuch

Gremin, G.R.: Milchmädchen. – Königskinder Verlag, 2016.

Kate liebt ihre 12 Kühe über alles, aber der Bauernhof ihrer Eltern ist vom Bankrott bedroht. Gemma lebt in einem sozialen Brennpunkt, ihr Vater ist im Gefängnis. Beide Mädchen sind Außenseiterinnen, und obwohl sie in dieselbe Schule gehen, finden sie nur ganz allmählich und über Umwege zueinander. Um die Kühe vor dem Verkauf zu retten, verstecken die beiden sie. Aber

12 muhende Kühe mitten in einem schäbigen walisischen Wohngebiet verstecken? Das bleibt doch niemals unbemerkt! Zwei Mädchen entführen zwölf Kühe, und plötzlich blüht die Nachbarschaft auf! (ab 11 Jahre) 

 

 

4. Hörbuch für Erwachsene

Stührwoldt, Matthias: Best op Platt. – Quickborn Verl., 2016.

„Moin“, begrüßt Matthias Stührwoldt, Bio-Bauer aus Stolpe, sein Publikum, und schon stürzt er sich in einen turbulenten Abend voller Geschichten aus seinem Leben. Angefangen mit einer kurzen Erklärung, wer er ist, woher er kommt, was ihn so umtreibt. Schon ist er mittendrin, erzählt aus seiner Kindheit und Jugend, erzählt auch auf oft berührende Weise von Vadder un Mudder, die ihn ohne Zweifel wohl wirklich leev harrn. Life-Mitschnitt vom Februar 2016. Veel Spoß! 

 

 

 

 

 

Unsere Medientipps im August

1. Roman

Evers, Horst: Alles außer irdisch. - Rowohlt, 2016.

 Der Flughafen BER wird eröffnet. Ein großer Tag für Berlin und Brandenburg. Genau 7,34 Sekunden lang läuft er wunderbar. Dann allerdings stürzt quasi aus dem Nichts ein großes Raumschiff auf die drei Startbahnen. Dies ist der Auftakt zu einer Geschichte, die alles, was wir über außerirdisches Leben zu wissen meinten, über den Haufen wirft. Horst Evers schaut in die nähere Zukunft, um sich von Außerirdischen die Erde erklären zu lassen. Was er erfährt, ist erstaunlich und sehr, sehr lustig. (Science Fiction)

 

 

  2. Sachbuch

Schroff, Laura: Immer montags beste Freunde : Der Junge, der mein Leben veränderte. - Diana, 2016.

 

Wie jeden Montag läuft Laura Schroff durch die Straßen von New York zur Arbeit. Sie hat keine Zeit, achtet kaum auf ihre Mitmenschen – auch nicht auf den kleinen Jungen, der sie um Kleingeld anbettelt. Sie ist schon an der nächsten Straßenecke, als sie plötzlich stehen bleibt und umkehrt. Sie kauft dem hungrigen Maurice etwas zu essen, und sie unterhalten sich. Von diesem Tag an treffen sich Maurice und Laura jede Woche, immer montags. Im Laufe der Jahre verändert der Junge ihr Leben und sie seines. Die wahre Geschichte einer Freundschaft.

 

 

3. Bilderbuch

 Bo zieht aus / Bernd Kohlhepp / Catharina Westphal. - Sauerländer, 2016.

 

Bo ist stinksauer. Sein Schnürsenkel ist gerissen, eine Spielfigur ist futsch, und zum Mittagessen gibt es Brokkoli. Das reicht! Bo zieht aus. Sein Zelt steht schief, aber das ist Bo egal. Langsam wird es dunkel und kalt, auch egal. Doch dann raschelt es vor dem Zelt – und das ist Bo nicht egal. (ab 3 Jahren)

 

 

4. DVD

Altersglühen : Speed dating für Senioren / mit Mario Adorf, Senta Berger u.a. - Das Erste, 2016.

 

13 Menschen zwischen Ende 60 und Mitte 80. Sie haben schon vieles erlebt in ihren Leben. Jeder hat seine ganz eigenen Hoffnungen, Wünsche, Konflikte und Probleme. Was sie eint, ist die Sehnsucht nach Nähe – nach einem liebenden, liebenswerten Partner und der etwas ungewöhnliche Weg, den sie gewählt haben, um ihrer Einsamkeit zu entkommen: ein Speed Dating.

 

 

 

 

 

Unsere Medientipps im Juli

 1. Roman

 Moore, Meg Mitchell: Eine fast perfekte Familie. - Bloomsbury, 2016. 

Die Hawthornes dachten eigentlich, sie hätten es geschafft. Dass die 17jährige Tochter Angela als Jahrgangsbeste kurz vor dem Sprung nach Harvard steht, ist da nur standesgemäß. Doch plötzlich zeigen sich Risse in der Fassade. Hält Angela den Druck stand, den das Bewerbungsverfahren für die Elite-Uni mit sich bringt? Wächst Nora , der genialen Multi-Tasking-Mutter, der Deal mit einer Traumimmobilie über den Kopf?Und stolpert Noras erfolgreicher Mann über die Enthüllung eines sorgsam gehüteten Geheimnisses? Als sich die 11jährige Tochter Cecilie mit ihrem übergroßen Herz in Gefahr begibt, stößt selbst Nora an ihre Grenzen. Sie schafft es einfach nicht mehr, all die Feuer auszutreten, die das Familienglück bedrohen. Aber ist es nicht schon Glück, wenn eine Familie nur zusammenhält, egal was kommt? 

 

 

2. Sachbuch

Große Ernte auf kleinstem Raum: Originelle Ideen für den Anbau von Obst und Gemüse. - Dorling Kindersley, 2016. 

Auch wer nur wenig Platz hat, kann mit dem richtigen Know-how jeden Zentimeter nutzen und köstliches Obst, knakiges Gemüse und gesunde Kräuter anbauen. Vom Speichenspalier für Gurken über Gemüse-Pflanzrinnen bis zur Palettenwand für Kräuter, bietet dieses Buch eine Vielfalt an Inspirationen. 

 

3. Sachbuch für Kinder

Wer ist hier der Größte? Unsere Vögel in voller Lebensgröße. Kosmos, 2016. 

Mit diesem Buch lässt sich herausfinden: Es zeigt unsere Vögel so groß, wie sie wirklich sind. Alle wichtigen Merkmale sind auf einen Blick zu erkennen. So wir man spielend zum Vogel-Experten. 

 

4. DVD 

Ich bin dann mal weg / nach dem Bestseller von Hape Kerkeling. - Warner Home Videos, 2016. 

Hape Kerkelings Reisebericht "Ich bin dann mal weg" von 2006, in dem er auf liebenswerte, humorvolle und menschliche Weise von seinen Pilgern auf dem Weg Jakobsweg erzählt, wurde zum literarischen Überraschungserfolg und sorgte für einen Pilger-Boom. Nun verfilmte die Regisseurin Julia von Heinz die Geschichte mit Devid Striesow in der Hauptrolle. (FSK ohne Alter)